NEWS 2020

17.08.2020 Ausbildungsdienst - Drehleiter

Bekanntlich macht nur Übung den Meister. Das gilt ganz besonders für uns Feuerwehrleute.

Also beschäftigten wir uns beim gestrigen Übungsdienst mit den Einsatzmöglichkeiten der DLAK und dem Betrieb des Leiterkorbs.
Netterweise stellten uns die Kollegen unserer Betreuungswache dafür ihre Drehleiter zur Verfügung.

Weiterhin freuen wir uns Simon in die Reihen unserer FF aufzunehmen. Als langjähriges Mitglied der Jugendfeuerwehr wurde er gestern in die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Kaulsdorf aufgenommen. Komm immer gesund von deinen Einsätzen zurück. GUT SCHLAUCH!

 

 

02.07.2020 AUssonderung des LHF 6210/1

 Nun ist es also soweit...

Wir haben nun die Meldung erhalten, dass nach fast 22 Jahren im Einsatzdienst und 10 Jahren bei uns auf der Feuerwehr Kaulsdorf unser "City"-LHF außer Dienst gestellt wird. Die notwendigen Reparaturen wären in ihren Kosten wohl nicht mehr wirtschaftlich.

Mach's gut treuer Freund, du warst immer etwas ganz Besonderes!
Du warst der Prototyp einer neuen Generation von Löschfahrzeugen und hattest deine berlinweit einmalige Folienbeklebung. Bei über 3500 Einsätzen hast du uns immer treu gedient und warst so zuverlässig wie man es sich nur wünschen kann.

Wir hoffen, das dein Nachfolger bald bei uns eintrifft und wir wieder mit zwei Löschfahrzeugen unseren Beitrag für die Sicherheit in Berlin leisten können. 

 

22.06.2020 Dienstabend - Absturzsicherung

Unten am Fluss

... oder genauer gesagt an der Brücke über die Wuhle trainierten wir bei unserem Dienstabend die fachgerechte Handhabung der Absturzsicherung.

 

Gleichzeitig überprüfen wir bei solchen Übungen immer den Zustand unseres Sicherungssatzes auf Beschädigungen.

18.03.2020 Wachbesetzung

Aufgrund der aktuellen Personalsituation sind waren wir an diesem Tag von 7 bis 19 Uhr bei uns auf der Wache und besetzen unser Löschfahrzeug fest.

 

Nach 12 Stunden dauerhafter Einsatzbereitschaft beendeten wir unsere Wachbesetzung und freuten uns auf einen erholsamen Abend.

Die sechs Kameraden der Einsatzmannschaft konnten insgesamt 6 Alarme abarbeiten. So zum Beispiel die Erstversorgung einer gestürzten Radfahrerin und eine Tragehilfe nach einer Reanimation.

Aufgrund der aktuellen Situation durch COVID-19 mussten wir uns natürlich etwas mehr im Wachleben vorsehen, jedoch hatten wir trotzdem eine Menge Spaß während unserer Wachbesetzung.

 

Natürlich sind wir auch weiterhin alarmierbar für kommende Einsätze, allerdings kommen die frischen Kräfte nun wieder wie gewohnt von zu Hause.